Die Entwicklung des Heißluftmotors
von Ivo Kolin, Professor der Thermodynamik
55 Seiten, DIN A4, 43 Abb., 1991, deutsch, I.Kolin/Förster


Wegen der umfangreichen Datei der Gesamtausgabe,
kan man  hier die Einzelseiten abrufen






Inhaltsverzeichnis:
  • Vita Professor Kolin + Deckblatt--------------------------------------


Seite 1-2


  • Reversible und irreversible Kreisprozesse-------------------------------------------
  • Die Schmidtsche Theorie über STIRLING-Maschinen--------------------------------
  • Meijers Maschine - Typ STIRLING -------------------------------------------------
Seite 4-5
Seite 6-7
Seite 8-9


  • Ein Vergleich zwischen Stirling, Schmidt und dem tatsächlichen Kreisprozess 
  • Die Wärmeübertragung in Stirling-Maschinen,                                         
  • Der Stirling-Prozess mit Kernbrennstoff
Seite 10-11
Seite 12-13
Seite 14-15


  • Köhler und Jonkers - Anlagen zur Luftverflüssigung
  • Das Kunstherz nuklear angetrieben
  • Die Stirling-Heißluftmaschinen
Seite 16-17
Seite 18-19

Seite 20-21


  • Die Carnot-Maschine
  • Neun Ericsson Maschinen
  • Ericsson 1833, Britsh Patent, Marine-Engine
  • Der erste Ericsson-Prozess
Seite 22-23
Seite 24-25

Seite 26-27
Seite 28-29



  • Die Joule Heißluftmaschine
  • Die Maschinen von Joule und Ericsson im Vergleich
  • Der Zweite Ericsson-Prozeß
Seite 30-31
Seite 32-33

Seite 34-35


  • Das Schiff "Ericsson" in Betrieb
  • Die Lauberau-Heißluftmaschine - Typ Stirling
  • Die Ericsson-Maschine mit dem Diesel Zyklus
Seite 36-37
Seite 38-39

Seite 40-41



  • Zeuners Theorie über die Ericsson-Maschine
  • Die Lehmann-Heißluftmaschine - Typ Stirling
  • Die Giffard-Kaltluftmaschine (Kältemaschine)
Seite 42-43
Seite 44-45

Seite 46-47



  • Die Windhausen Kaltluftmaschine (Kältemaschine)
  • Die Verbrennungskraftmaschine von Cayley-Bucket
  • Beniers Feuer-Luftmotor
  • Malones Maschine mit flüssigem Arbeitsmedium
Seite 48-49
Seite 50-51

Seite
52-53
Seite 54-55